«Mint Digital Licensing» zur gemeinsamen Rechteverwertung  
Joint Venture der Suisa und der amerikanischen Sesac

Joint Venture der Suisa und der amerikanischen Sesac

PM/Codex flores, 04.08.2016

Die Suisa hat zusammen mit der US-amerikanischen Gesellschaft Sesac (ursprünglich: «Society of European Stage Authors and Composers») das Joint Venture Mint Digital Licensing für Musikrechte gegründet.

Das neue Unternehmen wird ab Januar 2017 europaweit die Online-Nutzungen der Werke von Suisa- und Sesac-Mitgliedern lizenzieren. Das Dienstleistungsangebot des Joint Ventures stehe auch anderen Marktteilnehmern wie zum Beispiel (Major-)Verlagen oder ausländischen Verwertungsgesellschaften offen, schreibt die Suisa.

Das Joint Venture vertritt laut Suisa-Generaldirektor Andreas Wegelin ein Repertoire von mehr als 11,5 Millionen Werken von Sesac und 4,5 Millionen Werken von Suisa von insgesamt mehr als 110 000 Komponisten, Textautoren und Verlegern.

Sesac ist eine der drei grossen US-amerikanischen Verwertungsgesellschaften für Aufführungsrechte. Das Unternehmen wurde 1930 gegründet und ist privatrechtlich organisiert. Seit zwei Jahren CEO und Chairman ist John Josephson.

Mehr Infos:
blog.suisa.ch/de/suisa-gruendet-mit-sesac-das-joint-venture-mint-digital-licensing/


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.