Delegiertenversammlung des Schweizer Musikrats 
Rosmarie Quadranti wird SMR-Präsidentin

Rosmarie Quadranti wird SMR-Präsidentin

SMZ/ks, 09.04.2018

Am 6. April wurde Nationalrätin Rosmarie Quadranti in Zürich zur Präsidentin des Schweizer Musikrats gewählt. Sie folgt auf Irène Philipp Ziebold, die das Amt zwei Jahre lang interimistisch ausgeübt hat.

Die anwesenden Delegierten des Schweizer Musikrats (SMR) haben Rosmarie Quadranti, Volketswil (ZH), am 6. April in Zürich einstimmig zur Präsidentin gewählt. Sie ist seit 2011 Nationalrätin, seit 2015 Fraktionspräsidentin der BDP und unter anderem Mitglied der Kommission Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Irène Philipp Ziebold hatte das SMR-Präsidium 2016 nach dem Tod von Markus Flury interimistisch übernommen. Ihr grosser Einsatz für den Schweizer Musikrat wurde gewürdigt und verdankt.

Der SMR zählt aktuell 50 Mitglieder. Neu hinzugekommen ist das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester. Die SMR-Mitgliedschaft beendet haben der Verein Youth Classics, die Gesellschaft für die Volksmusik der Schweiz GVS und der Verein jugend + musik (Auflösung per Ende 2017). Sonart - Musikschaffende Schweiz ist ebenfalls Mitglied des Musikrates, dieser Verband ist per 1. Januar 2018 aus der Fusion des Schweizerischen Tonkünstlervereins mit den Musikschaffenden Schweiz sowie dem Schweizer Musik Syndikat hervorgegangen.
 

www.musikrat.ch
 

Image
Der Vorstand des Schweizer Musikrats
(v.l.) Andreas Ryser (IndieSuisse), Elisabeth Karrer (Rhythmik Schweiz), David Schneebeli (SMV), Stefano Kunz (Geschäftsführer SMR), Rosmarie Quadranti, Irène Philipp Ziebold (Suisa), Armon Caviezel (VSSM), Yvonne Meier (Helvetiarockt), Valentin Bischof (SBV). Auf dem Bild fehlt: Karin Niederberger (EJV)

Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.