Chorverbände möchten Erlaubnis für das Singen in Gruppen 
«… ich singe, also bin ich»

«… ich singe, also bin ich»

SMZ, 05.11.2020

Die IG CHorama wünscht eine Lockerung des Chorsingverbots, eine Online-Petition zahlreicher Chorverbände unterstreicht dieses Anliegen.

Seit dem 29. Oktober ist das Singen in nichtprofessionellen Chören verboten, professionelle Chöre dürfen zwar proben, jedoch nicht auftreten. Die IG CHorama schreibt in ihrer Mitteilung vom 4. November, das Verbot von Choraktivitäten betreffe mehr als 4000 Verbandschöre und Ensembles mit über 120 000 Sängerinnen und Sängern sowie über 600 Chorleitende. Planungssicherheit fehle. Die Chorwelt helfe mit, die Pandemie in den Griff zu bekommen und die Infektionszahlen zu senken, indem für das Singen in Gruppen strenge Schutzkonzepte angewendet werden. Die IG CHorama wünscht die Verordnung so anzupassen, dass Singen in Gruppen unter bestimmten Voraussetzungen möglich wird und dass professionelle Chöre unter Auflagen auch konzertieren dürfen. Sie ist bereit, an einer Strategie mitzuarbeiten, damit die gesamte Chorszene «zu ihrer Strahlkraft zurückfinden kann».

Petition

«… ich singe, also bin ich/Chorsingen in Zeiten von Corona» ist eine Online-Petition zahlreicher Chorverbände, initiiert vom Schweizerischen Katholischen Kirchenmusikverband. Sie richtet sich an Parlament, Bundesrat und Bundesamt für Gesundheit. Die Verbände sind überzeugt, «dass das Singen im Chor das soziale Leben und die Gesundheit positiv beeinflusst, gerade in Krisenzeiten». Deshalb soll das Singen im Chor oder kleinen Ensembles auch für Laien wieder möglich sein, sofern strenge Schutzkonzepte eingehalten werden.

In der Pressekonferenz vom 4. November hat Bundesrat Alain Berset Gespräche mit kulturellen Vereinigungen in Aussicht gestellt.
 

Beteiligte Verbände

Die IG CHorama besteht aus:
A cœur joie ACJ
Association de Soutien aux Chœurs d‘Enfants et de Jeunes ASCEJ Association Vaudoise des directeurs de chœurs AVDC Europäisches Jugendchor Festival Basel EJCF
Reformierter Kirchenmusikverband Schweiz RKV Schweizerische Chorvereinigung SCV Schweizerischer Berufsdirigentenverband SBDV Schweizerische Föderation Europa Cantat SFEC
Schweizerischer Katholischer Kirchenmusikverband SKMV Schweizerische Kinder- und Jugendchorförderung SKJF Schweizerischer Kirchengesangsbund SKGB
Verband Chorleitung Nordwestschweiz VChN

Mit der Unterstützung vom Verband Musikschulen Schweiz VMS

Hinter der Petition stehen folgende Verbände:
Schweizerischer Katholischer Kirchenmusikverband SKMV (Initiator)
Schweizerische Chorvereinigung SCV
Schweizerischer Kirchengesangsbund SKGB
Europäisches Jugendchor Festival Basel EJCF
Associazione Amici del Coro Calicantus
cantars – kirchenklangfest 2021
Verband Chorleitung Nordwestschweiz VChN
Schweizerische Föderation Europa Cantat SFEC
Association vaudoise des directeurs de chœurs AVDC
Verein Schweizer Kinder- und Jugendchorförderung SKJF
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.