Auflösung des Vereins Musikvermittlung Schweiz+ per Ende 2022 
Musikvermittlung neu gebündelt

Musikvermittlung neu gebündelt

SMZ/ks, 29.09.2022

Die Schweizer Arbeitstreffen für die unterschiedlichsten Bereiche der Musikvermittlung werden ab nächstem Jahr vom Netzwerk Junge Ohren koordiniert.

Die Präsidentin des Vereins Musikvermittlung Schweiz+, Barbara Balba Weber, gab dazu auf Anfrage der Schweizer Musikzeitung Einblick in Entstehung und Wirken des Vereins:

Auf Initiative von Kulturvermittlung Schweiz und dem Netzwerk Junge Ohren (NJO) wurde 2014 das Projekt «Kompetenznetzwerk Musikvermittlung Schweiz +» ins Leben gerufen (die SMZ hat berichtet). Dieses bildete nicht nur die Grundlage für die Erarbeitung und Veröffentlichung eines analogen und digitalen Leitfadens Kompass Musikvermittlung, sondern mündete auch in der Gründung des Fachverbandes «Musikvermittlung CH+». Im Zentrum stand das Bestreben, ein funktionierendes Netzwerk der führenden Fachpersonen im Bereich der Musikvermittlung in der Schweiz zu initiieren, das als Katalysator für die Szene und das Thema Musikvermittlung im kulturpolitischen Raum wirken und die Sichtbarkeit der Schweizer Musikvermittlung im In- und Ausland fördern sollte.

Im Rahmen dieses Netzwerks sollte darüber hinaus ein Leitfaden zur Musikvermittlung erarbeitet werden, der nützliche Instrumente und Handlungsempfehlungen für die Fachwelt bereitstellen und damit zur Professionalisierung der Musikvermittlungspraxis beitragen würde. Die Ergebnisse der internationalen Arbeitsgruppe wurden in einem modellhaften partizipativen Prozess mit vielen Fachpersonen der Musikvermittlung in der Schweiz diskutiert und weiterentwickelt und flossen laufend in die Erarbeitung des Praxisleitfadens ein. Dieser wurde in einer ersten, analogen Form unter dem Titel Kompass Musikvermittlung im Herbst 2015 im Rahmen einer Veranstaltungsreihe gesamtschweizerisch in der Kultur- und Bildungslandschaft bekannt gemacht und diskutiert (Bericht in der SMZ 6/2015, S. 23, PDF). Der Leitfaden unterstützt professionelle Fachpersonen dabei, ihre Projekte zu konzipieren, zu beschreiben und zu verorten sowie das eigene Handeln zu reflektieren. Musikvermittlung wird dabei verstanden als eine Praxis, die verschiedenste Zielgruppen und alle Musikgenres betrifft.

Aus dem Prozess rund um den Kompass Musikvermittlung ging die Gründung des Vereins Musikvermittlung Schweiz+ hervor, der bis 2022 dreimal pro Jahr ein Arbeitstreffen und einmal pro Jahr einen Arbeitskreis Schweiz mit dem Kooperationspartner NJO durchführte.
Im Mai 2022 hat der Verein Musikvermittlung Schweiz+ seine Auflösung zum Ende des Jahres beschlossen, weil es für die Aufrechterhaltung dieser Arbeitstreffen nicht unbedingt die Struktur eines Vereins braucht. Das NJO wird die Arbeitskreistreffen in der Schweiz in enger Zusammenarbeit mit Akteurinnen und Akteuren in der Schweiz koordinieren, um dieses Forum weiter aufrechtzuerhalten. Zunächst sind zwei Treffen im Jahr (in Präsenz oder online) geplant.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.