Tessiner Festival offeriert an fünf Tagen freien Eintritt  

Jazz Ascona wird neu positioniert

Codex flores, 24.01.2013

Das Tessiner Sommerfestival Jazz Ascona kämpft mit Besucherschwund. Ein neues Konzept soll den Anlass - die 29. Ausgabe geht vom 21. bis 29. Juni 2013 über die Bühnen - revitalisieren.

Laut lokalen Pressemeldungen soll das Festival zwischen Sonntag und Donnerstag neu frei zugänglich sein. An den andern Tagen wird der Eintritt zur Seepromenade weiterhin kostenpflichtig bleiben. Zudem werden neben dem Lungolago weitere Konzertlokalitäten genutzt.

Höhepunkte des diesjährigen Programms sind laut Direktor Nicolas Gilliet die Gospelgruppe The Blind Boys of Alabama, der Gitarrist Robben Ford und The Original Tuxedo aus New Orleans.

Seit 2009 gehen die Besucherzahlen des Festivals zurück. Letztes Jahr sind 60'000 Eintritte verzeichnet worden, verglichen mit dem Vorjahr ein Rückgang von rund 15 Prozent. Jazz Ascona hat ein Budget von rund 1,8 Millionen Franken.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.
  • Anonym am 09.02.13 - 15:05

    Ohne Titel

    Der Rückgang der Besucherzahlen ist wohl nicht auf das musikalische Angebot zurückzuführen: meines Erachtens findet jeder Jazzfan den passenden sound zu seiner jeweiligen Stimmung und musikalischem Vorzug. Die augenblickliche Euro-Franken Konstellation wirkt sich ausschlaggebend ungünstig aus, zumal eine Inlandspreissteigerung in den letzten Jahren zusätzlich belastet. Weiterhin scheint die Preisgestaltung in Hotels und der Gastronomie für die spezielle Zeit des Jazzfestivals verbraucherunfreundlich zu sein. Vielleicht wäre ein Angebotspaket bestehend aus Hotel mit evtl. Pension, Eintrittskarten und touristischen Angeboten für einen mehrtägigen Aufenthalt ein Anreiz? Ansonsten auf bald in Ascona Erwin Krayl aus Frankfurt