Die Bach-Stadt Eisenach erhält das Archiv des St. Gallers Kurt Müller  
Schweizer Jazz-Archiv geht nach Deutschland

Schweizer Jazz-Archiv geht nach Deutschland

PM/Codex flores, 20.03.2014

Die bedeutende Jazz-Sammlung des St. Gallers Kurt Müller geht nach Deutschland: Das Archiv der Eisenacher Lippmann + Rau-Stiftung übernimmt seine einzigartige Kollektion, in der sich auch Dokumente Benny Goodmans, unter anderem seine Klarinette, finden.

Müller gehörte zu den Swing- und Jazzfreunden aus der Schweizer Szene der 40er und 50er Jahre. Er war lange Zeit eng mit dem amerikanischen Jazzmusiker Benny Goodman befreundet. Nach dessen Tod erhielt Müller zahlreiche persönliche Unterlagen und Gegenstände des Musikers.

Kurt Müller, der vor wenigen Wochen im Alter von 92 verstarb, hatte verfügt, dass seine Sammlung einen Platz im Archiv der Lippmann + Rau-Stiftung und damit in der Nähe des Bachhauses erhalten soll. Der Grund: Eine der populärsten Goodman-Aufnahmen heisst «Bach goes to town!».

Die symbolische Übergabe am 21. März übernimmt – stellvertretend für die Familienstiftung Müller – Kurt Müller jr.. Teilnehmen wird ausserdem der Bandleader Pepe Lienhard, der zu den Vorstandsmitgliedern der Familienstiftung gehört. Der Schweizer Honorarkonsul Guy Montavon sowie Eva Demski und Siegfried Schmidt-Joos (sowie die Kuratoriumsmitglieder der Lippmann + Rau + Stiftung) werden ebenfalls im Bachhaus dabei sein.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.