Ensemble erhält den mit 10'000 Franken dotierten Preis des Vereins  
Verein Jazzschule Luzern ehrt Fischermanns Orchestra

Verein Jazzschule Luzern ehrt Fischermanns Orchestra

PM/Codex flores, 01.05.2014

Zum zweiten Mal hat der Verein Jazzschule Luzern, der den Grundstein für das heutige Institut Jazz der Hochschule Luzern legte, einen Jazzpreis verliehen: Die mit 10'000 Franken dotierte Auszeichnung ist dem Luzerner Fischermanns Orchestra zugesprochen worden.

Das Fischermanns Orchestra wird von Thomas Reist geleitet und gehört zu den raren Innerschweizer Grossformationen. Es existiert seit 2007 und tourt in ganz Europa. Die Musik des Ensembles wird laut Eigencharakterisierung «durch seine Musiker geprägt, die ihre bis nach Südamerika und Afrika reichenden Erfahrungen verarbeiten und dabei auch mit zeitgenössischen Formen der Improvisation experimentieren».

Vergeben hat den Preis eine vierköpfige Fachjury unter der Leitung von Hans-Peter Pfammatter, Pianist und Dozent an der Hochschule Luzern. 

Der Verein Jazz Schule Luzern (VJSL) hat den Jazzpreis Luzern im Jahr 2012 anlässlich seines 40. Geburtstag ins Leben gerufen. Er ehrt damit jeweils ein innovatives und kreatives Projekt, eine Organisation, ein Label, eine Band oder Einzelmusiker mit Bezug zur Region Luzern.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.