Trio des Schweizer Gitarristen unter den sechs Nominierten 
Franz Hellmüller am BMW Welt Jazz Award 2015

Franz Hellmüller am BMW Welt Jazz Award 2015

PM/Codex flores, 12.01.2015

Um den Münchner BMW Welt Jazz Award spielen dieses Jahr in der siebten Saison sechs Gruppen aus lsrael, Österreich, USA, Italien, Frankreich, Dänemark und der Schweiz. Aus letzterer stammt der Gitarrist Franz Hellmüller, Absolvent der Musikhochschule Luzern, mit seinem Trio.

Spätestens mit seinen jüngsten beiden Alben habe sich Franz Hellmüller den Rang des wichtigsten jungen Schweizer Jazzgitarristen erspielt, schreiben die Müchner Veranstalter. Ausgebildet an der American School Of Modern Music in Paris und der Musikhochschule Luzern zählen Grössen wie Dave Liebman, Frank Möbus, John Abercrombie oder Kurt Rosenwinkel zu seinen Lehrmeistern.

Er hat an der Seite bekannter Schweizer Jazzer wie Nat Su, Norbert Pfammatter, Tobias Preisig, Bänz Öster oder Samuel Rohrer auf sich aufmerksam gemacht. Mit seinen virtuosen, international gefragten italienischen Begleitern Stefano Risso am Bass und Marco Zanoli am Schlagzeug kommt er nun auch in die BMW Welt.

Die Matinee-Reihe, welche die Grundlage zum Preis bildet, steht ganz im Zeichen der Jazzgitarre.Neben Hellmüller spielen das Trio des Palästinensers Michel Sajrawy, FAT – Fabulous Austrian Trio (Österreich), Camila Meza Quartet (USA/Chile), das Manu Codjia Trio (Frankreich), und das Carl Mörner Ringström Majestic Orchestra (Schweden/Dänemark).

Mehr Infos: www.bmw-welt.com/de/events/jazz_awards_2015.html


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.