Jay Z lenkt in Auseinandersetzungen um Tantiemen ein 
Spoerri gewinnt Plagiatsstreit gegen Jay Z

Spoerri gewinnt Plagiatsstreit gegen Jay Z

PM/Codex flores, 13.03.2015

Der US-Rapper Jay-Z hat sich für seinen Song «Versus» beim Stück «On the way» des Schweizer Jazzers Bruno Spoerri bedient. Dafür wird er den Basler Saxophonisten nun entschädigen.

Spoerri hatte das Plagiat zunächst der Suisa gemeldet, welche die Rechte Schweizer Musiker vertritt. Diese blockierte Auszahlungen­ und informierte andere Gesellschaften über die Auseinandersetzung. Weil Jay Z und sein Produzent Timbaland die Klage zunächst ignorierten, ging Spoerri damit vor einem Jahr an die Öffentlichkeit.

Die Amerikaner boten in der Folge zunächst einen Vergleich und laut dem Online-Portal Watson 25'000 Dollar Entschädigung an. Zu wenig für Spoerri. Nachdem letzterer  amerikanische Anwälte einschaltete, lenkte Jay Z, der schon einmal einen vergleichbaren Prozess verloren hatte, ein.

Nach der nun unterzeichneten Vereinbarung erhält Spoerri die Hälfte der Urheberschaft am Stück. Wie Spoerri der Basler Tageswoche gegenüber erklärt hat, habe der Prozess auch indirekt Folgen für ihn gehabt. Er habe eine ganze Reihe an Engagements gekriegt, von Festivals in Genf, Brüssel oder Hamburg. Der indirekte Gewinn sei daher grösser als der direkte.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.