Schweizer Komponist erhält 35'000 Euro 
Siemens-Förderpreis für Hefti

Siemens-Förderpreis für Hefti

Codex flores, 05.02.2013

Einer der drei Komponisten-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung
geht in diesem Jahr an den Schweizer Komponisten und Dirigenten David Philip Hefti.

Neben der finanziellen Unterstützung erhalten die Geförderten eine nach ihren individuellen Wünschen in Kooperation mit dem Wiener Label col legno produzierte Porträt-CD. Die Auszeichnung wird Hefti am 4. Juni 2013 bei einem musikalischen Festakt im Münchner Prinzregententheater überreicht.

Das Kuratorium der Ernst von Siemens Musikstiftung, dem unter anderem die Komponisten Wolfgang Rihm (Heftis Kompositions-Lehrer) und Helmut Lachenmann angehören, sieht in Hefti einen der aufstrebenden Komponisten.

Neben Hefti erhalten der Kanadier Samy Moussa und der Serbe Marko Nikodijevic einen Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis für ein Lebenswerk im Dienste der Musik, dotiert mit 250'000 Euro, geht in diesem Jahr an den Dirigenten Mariss Jansons.

Insgesamt vergibt die Ernst von Siemens Musikstiftung 3 Millionen Euro. Gefördert werden 2013 weltweit über hundert zeitgenössische Projekte, die sich um die zeitgenössische Musik verdient gemacht haben.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.