7. Internationaler Telemann-Wettbewerb 2013 
Schweizer Erfolge in Magdeburg

Schweizer Erfolge in Magdeburg

Codex flores, 18.03.2013

Zwei Schweizer Blockflötistinnen finden sich in Magdeburg unter den Ausgezeichneten des Preises der Mitteldeutschen Barockmusik und des Bärenreiter Urtext Preises. Sie sind im Rahmen des 7. Internationalen Telemann-Wettbewerbs verliehen worden.

Im Ensemble Matis, das den 2.Rang des Preises der Mitteldeutschen Barockmusik erreicht hat, findet sich die Schweizer Blockflötistin Mira Gloor. Gewonnen hat in der Kategorie die Camerata Bachiensis mit Mitgliedern aus Italien, Deutschland und Polen.

Der Bärenreiter Urtext Preis ist dem Ensemble Les Éléments zugesprochen worden, in dem die Schweizer Blockflötistin Anne Simone Aeberhard mitspielt. Jean-Christophe Dijoux, der französische Cembalist des Ensembles, hat einen Sonderpreis für das beste und stilgerechte Generalbassspiel zugesprochen erhalten.

Der Internationale Telemann-Wettbewerb ist 2001 in Magdeburg von der internationalen Telemann-Gesellschaft ins Leben gerufen worden, um die Kompositionen des Namengebers jungen Musikern nahe zu bringen. Er findet im zweijährigen Abstand in Magdeburg statt und wird für wechselnde Besetzungen ausgeschrieben - in den letzten Jahren haben 251 Teilnehmer aus 34 Ländern teilgenommen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.