Der Tonschöpfer stirbt am 11. Juli im Alter von 56 Jahren in Zürich 

Tod des Schweizer Komponisten Martin Wehrli

Codex flores, 19.07.2013

Nach Meldungen der NZZ und des Schweizerischen Tonkünstlervereins ist der Schweizer Gitarrist und Komponist Martin Wehrli nach längerer Krankheit verstorben. Wehrli war Schüler Hans-Ulrich Lehmanns und Helmut Lachenmanns und schrieb vorzugsweise Kammermusik.

Der 1957 geborene Wehrli war ab 1974 als Gitarrist in verschiedenen Jazzrock-Formationen tätig. In diese Zeit fallen auch erste kompositorische Arbeiten.

1978 bis 1981 absolvierte Wehrli bei Walter Feybli an der Musik-Akademie Zürich ein Gitarrenstudium und daran anschliessend ein Kompositionsstudium bei Hans Ulrich Lehmann in Zürich und in Stuttgart bei Helmut Lachenmann. Von 1986 bis 1991 war er in der Atelier- und Produktionsgemeinschaft Koprod in Zürich aktiv.

Die Abschiedsfeier findet am Dienstag, 23. Juli, um 16 Uhr in der Predigerkirche in Zürich statt.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.