Kredit erhält 75,8 Prozent Zustimmung  
Berner sagen Ja zur Stadttheater-Sanierung

Berner sagen Ja zur Stadttheater-Sanierung

PM/Codex flores, 25.11.2013

Die Stadtberner Stimmberechtigten haben der Sanierung des Berner Stadttheaters deutlich zugestimmt. Nun muss noch der Grosse Rat für den Kantonsbeitrag von 21 Millionen Franken grünes Licht geben. Dann kann mit der Sanierung wie geplant im nächsten Jahr begonnen werden.

Im Gegensatz zur Stadtbevölkerung wollen sich allerdings nicht alle Regionsgemeinden an der Sanierung des über hundertjährigen Gebäudes beteiligen. Der Gesamtkredit von 45 Millionen Franken kommt deshalb nicht zustande. Es werden laut der Mitteilung der Stadt Bern mindestens 1,5 Millionen Franken fehlen.

Dies bedeute, so die Stadt weiter, dass gemäss Projektoptimierung einzelne Abstriche gemacht werden müssten. Spielraum bestehe beispielsweise bei den Fenstern (Sanierung statt Ersatz) oder der Umsetzung von Akustikmassnahmen.

Vorgabe ist es, das Kostendach, das sich aus den Beiträgen von Kanton und Stadt Bern sowie den Regionsgemeinden zusammensetzt, nicht zu überschreiten. Zusätzlich zu diesem Betrag entscheiden die Stimmberechtigten der Burgergemeinde Bern im Dezember über einen Kredit von 5 Millionen Franken. Mit diesem Geld soll insbesondere die Mansarde ausgebaut werden.

Saniert wird in zwei Etappen. Die erste Phase dauert von Ende Mai 2014 bis Ende August 2014, die zweite von Ende März 2015 bis Ende September 2015. Das bedeutet, dass jeweils in der zweiten Saisonhälfte auf Ersatzspielorte ausgewichen werden muss. Dazu zählen unter anderem die Grosse Halle der Reitschule Bern und das Schlachthaus.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.