Neue Operndirektorin am Theater Basel 
Laura Berman folgt auf Georges Delnon

Laura Berman folgt auf Georges Delnon

pd/SMZ, 02.12.2013

Der designierte Direktor des Theaters Basel, Andreas Beck, hat die Dramaturgin und Kuratorin Laura Berman als Operndirektorin ab der Saison 2015/16 gewinnen können.

pd. Die 54-Jährige gebürtige US-Amerikanerin war bis 2012 Künstlerische Leiterin der Reihe Kunst aus der Zeit der Bregenzer Festspiele. Zuvor war Laura Berman leitende Musikdramaturgin am Theater Freiburg und freischaffende Dramaturgin für die Wiener Festwochen, die Bayerische Staatsoper, die Schwetzinger Festspiele, die Berliner Festspiele, das Ballett der Deutschen Oper am Rhein, das Düsseldorfer Schauspielhaus und das Zürcher Ballett.

Aktuell führt Laura Berman die Künstler- und Projektagentur Laura Berman_Next.
2013 produzierte sie neue Opern von Ben Frost und Shara Worden, zwei Künstlern der alternativen Popszene. In diesem Jahr bereitet Laura Berman drei neue Musiktheater-Produktionen für das Schauspielhaus Wien vor. 2013 war sie zudem freie Mitarbeiterin bei Pro Helvetia und forschte dort über das neue Musiktheater in der Schweiz.

Wie das Theater Basel mitteilt, freut sich der designierte Direktor Andreas Beck auf diese Zusammenarbeit: «Laura Berman hat, ebenso wie ich, den Schwerpunkt ihrer Theaterarbeit in den letzten Jahren im Zeitgenössischen gefunden. In ihr habe ich seit langem eine kompetente und hoch erfahrene Kollegin gefunden, die ein breites Wissen über Oper und modernen Tanz sowie Komponistinnen und Komponisten unserer Zeit besitzt. Den Spielplan nicht von der Klassikerposition, sondern aus der Kunst unserer Zeit, vom zeitgenössischen Künstler oder Kunststück – ob in Oper oder Schauspiel – aus zu denken, ist für mich grundlegend bei der Programmierung des Theater Basel»
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.