Dirigent stirbt in Bologna im Alter von 80 Jahren 
Claudio Abbado ist tot

Claudio Abbado ist tot

Codex flores, 20.01.2014

Der mit Lucerne Festival eng verbundene italienische Dirigent Claudio Abbado ist laut internationalen Presseberichten in Bologna im Alter von 80 Jahren verstorben.

Abbado war laut der Biografie von Lucerne Festival Chef der Mailänder Scala, er amtierte als Direktor der Wiener Staatsoper, war Nachfolger Herbert von Karajans an der Spitze der Berliner Philharmoniker, initiierte das Festival Wien Modern und lenkte die Geschicke der Salzburger Osterfestspiele.

Mit dem European Union Youth Orchestra, dem Chamber Orchestra of Europe, dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Mahler Chamber Orchestra und dem Orchestra Mozart verdanken ihm gleich fünf international vielbeachtete Klangkörper ihre Existenz.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.