Grosse Rochade bei der Tonhalle-Gesellschaft Zürich 
Martin Vollenwyder wird Präsident

Martin Vollenwyder wird Präsident

SMZ, 23.01.2014

Der Vorstand der Tonhalle-Gesellschaft Zürich wählte Martin Vollenwyder zum Präsidenten. In der Mitgliederversammlung vom 22. Januar wurden die Verdienste von David Zinman, Elmar Weingarten und Peter Stüber gewürdigt.

Beim Tonhalle-Orchester Zürich kommt es im Sommer zu einem einschneidenden Wechsel. In der Mitgliederversammlung vom 22. Januar blickte der scheidende Präsident Peter Stüber deshalb auf die grossen Veränderungen zurück, die die Gesellschaft unter seiner langjährigen Führung erlebt hat. Im Zentrum stand dabei die Würdigung des Führungsduos David Zinman und Elmar Weingarten. Stüber bezeichnete die Wahl dieser Personen als Glücksfall. Chefdirigent Zinman hat das Tonhalle-Orchester seit der Saison 1995/96 zu einem Ensemble von Weltrang geformt.

Im Sommer 2014 geht diese Ära zu Ende. Wie schon seit November 2012 bekannt ist, übernehmen der 27-jährige französische Dirigent Lionel Bringuier und Ilona Schmiel, die derzeitige Intendantin und Geschäftsführerin des Bonner Beethovenfestes, die künstlerische Leitung ab der Saison 2014/15.

Das Orchester bedankte sich mit kammermusikalischen Einlagen beim langjährigen Vereinspräsidenten Peter Stüber, über dessen Verdienste sich neben Elmar Weingartner auch der neue Präsident Martin Vollenwyder voller Anerkennung äusserte.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.