Berns Erste Kapellmeisterin setzt sich in Österreich durch  
Gražinytė-Tyla Musikdirektorin in Salzburg

Gražinytė-Tyla Musikdirektorin in Salzburg

PM/Codex flores, 29.01.2014

Mirga Gražinytė-Tyla, die Erste Kapellmeisterin am Konzert Theater Bern, wechselt zur Saison 2015/16 als Musikdirektorin an das Salzburger Landestheater. Dort wird sie den derzeitigen Musikdirektor Leo Hussain ablösen.

Die erst 27-jährige Litauerin, hat das Amt in Bern zur Spielzeit 2013/14 aufgenommen. Im März wird sie erstmals im Kulturcasino dirigieren: Auf dem Programm steht der «Karneval der Tiere» als Familienkonzert des Berner Symphonieorchesters.

Auf die Position des Musikdirektors haben sich in Salzburg insgesamt 180 Dirigentinnen und Dirigenten beworben. Dabei habe sich Mirga Gražinytė-Tyla eindeutig als erste Wahl der Solisten, des Chors und des Orchesters profiliert, schreibt das Theater. Die Litauerin absolvierte und vertiefte ihre Studien in Graz, Bologna, Leipzig und Zürich.

Mit der Saison 2011/12 wurde sie für zwei Spielzeiten als Kapellmeisterin an das Theater Heidelberg verpflichtet. International machte sie auf sich aufmerksam, als sie bei den Salzburger Festspielen mit dem begehrten Salzburg Festival Young Conductors Award ausgezeichnet wurde.

In der Spielzeit 2014/2015 gründet das Salzburger Landestheater überdies das Internationale Opernstudio Gerard Mortier, in Zusammenarbeit mit der Juilliard School in New York und der Opernschule des Instanbul State Conservatory. Die Patenschaft für das Projekt übernimmt Gerard Mortier.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.