Komponist und Publizist erhält kantonalen Kulturpreis 
Kanton Zürich zeichnet Alfred Zimmerlin aus

Kanton Zürich zeichnet Alfred Zimmerlin aus

PM/Codex flores, 23.01.2014

Der mit 50‘000 Franken dotierte Kulturpreis des Kantons Zürich geht dieses Jahr an den Komponisten und Musiker Alfred Zimmerlin. Ein Förderpreis geht an die Künstlerin Esther Eppstein, eine Goldene Ehrenmedaille an die Schriftstellerin und Journalistin Isolde Schaad.

Alfred Zimmerlin habe als Komponist ein umfangreiches Werk mit zeitgenössischer Musik geschaffen, das weltweit aufgeführt werde, schreibt der Kanton. Zimmerlin ist Autor von Kammermusik, Vokalmusik, Orchestermusik und Bühnenwerken. Seine Kompositionen sind auf zahlreiche Tonträger aufgezeichnet worden.

Zimmerlin ist auch Cellist und tritt als improvisierender Musiker in verschiedenen Formationen in Europa und in den USA auf. Er leitet an der Hochschule für Musik in Basel den Masterstudiengang Freie Improvisation und hat sich als stilistisch breit orientierter Musikjournalist zudem als Vermittler zwischen musikalisch verschiedenartigen Welten profiliert.

Der mit 40‘000 Franken dotierte Förderpreis des Kantons wird Künstlerinnen und Künstlern mit Potenzial zugesprochen. Dieses Jahr wird er der 46-jährigen Künstlerin und Kunstvermittlerin Esther Eppstein verliehen. Sie betreibt seit 1996 das Kunstprojekt und den Ausstellungsraum «message salon» an wechselnden Standorten in Zürich, zuletzt von 2006 bis 2013 im Haus Perla-Mode an der Langstrasse.

Mit der Goldenen Ehrenmedaille zeichnet der Regierungsrat die Schriftstellerin und Journalistin Isolde Schaad aus, «für ihr engagiertes literarisches und publizistisches Schaffen».
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.