Schweizer Klaviertrio gewinnt Osaka International Chamber Music Competition  
Erfolg für Trio Rafale in Osaka

Erfolg für Trio Rafale in Osaka

Codex flores, 21.05.2014

Das bereits mehrfach preisgekrönte Schweizer Trio Rafale kann im japanischen Osaka einen weiteren grossen Erfolg verbuchen: Es gewinnt die Osaka International Chamber Music Competition in der Kategorie Klaviertrio und -quartett.

Das Trio Rafale überzeugte die Jury mit einer Wiedergabe von Schuberts zweitem Klaviertrio. Den zweiten Platz in der Kategorie Klaviertrio und -quartett belegte das deutsche Notos Quartett, den dritten das französische Trio Atanssov.

Der Wettbewerb wird alle drei Jahre in den Kategorien Streichquartett und Klaviertrio, resp. -quartett durchgeführt. In der Kategorie Streichquartette hat das rumänische Arcadia Quartet gewonnen. Die ersten Preise sind mit je 25'000 Franken dotiert und ermöglichen eine Konzerttour durch Japan.

Das Trio Rafale, bestehend aus Maki Wiederkehr (Klavier), Daniel Meller (Violine) und Flurin Cuonz (Cello) wird seit September 2009 von Eckart Heiligers an der Hochschule in Zürich sowie bei Meisterkursen in Ochsenhausen betreut.

Es hat bereits mehrere renommierte Preise erspielt. Dazu zählen der 1. Preis der Melbourne International Chamber Music Competition (Juli 2011), der 2. Preis des Concours international de musique de chambre in Lyon (April 2011), sowie der 1. Preis beim Concours national pour Trio instrumental Prix Geraldine Whittaker der Jeunesses Musicales de Suisse (2010).


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.