Französischer Journalist und Produzent stirbt 83-jährig 

Tod des Musikwissenschaftlers Jacques Merlet

Codex flores, 04.08.2014

Der französische Musikwissenschaftler und Musikjournalist Jacques Merlet, ein radiofoner Vermittler Alter Musik und exzellenter Orgel-Kenner, ist in Paris im Alter von 83 Jahren verstorben.

Der 1931 in Sainte-Foy-la-Grande in der Gironde geborene Jacques Merlet studierte am Pariser Konservatorium Orgel und Klavier und war dort auch Schüler von Olivier Messiaen. Nach dem Studium entschied er sich für eine Karriere als Radioredakteur. Er war zunächst für den Sender France Culture und später für France Musique tätig.

Merlet galt als unermüdlicher Promotor der Alte-Musik-Szene, und er sorgte dafür, dass Persönlichkeiten wie Jean-Claude Malgoire, William Christie, Jordi Savall und Philippe Herreweghe in Frankreich in ihrer Pionierzeit eine radiofone Plattform erhielten. 2003 wurde ihm der Ordre des Arts et des Lettres des französischen Staates verliehen.

Im Jahr 2000 erlitt Merlet einen ersten Schlaganfall, nun ist er den Folgen einer Lungenentzündung erlegen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.