Projekt von Lucerne Festival und des amerikanischen Komponisten Tod Machover 
App für «Eine Sinfonie für Luzern» verfügbar

App für «Eine Sinfonie für Luzern» verfügbar

PM/Codex flores, 06.10.2014

Lucerne Festival hat mit dem amerikanischen Komponisten Tod Machover unter dem Label «Eine Sinfonie für Luzern» ein spezielles Projekt gestartet – seit heute ist im App Store eine speziell dafür entwickelte «Höre Luzern»-App erhältlich, mit der Smartphone-Besitzer aktiv werden und mitkomponieren können.

Die Luzerner sind aufgerufen, Klänge, Geräusche und Hintergrundinformationen zu sammeln, um Tod Machover zu unterstützen, ein klingendes Portrait von Luzern zu komponieren – die Sinfonie wird dann am 5. September 2015 mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra und Matthias Pintscher im Rahmen von Lucerne Festival im Sommer uraufgeführt.

Die  unentgeltliche App bietet verschiedene Funktionen: Luzerner Klangsammler können Sounds aufzeichnen, die sie mit dem typischen Klang von Luzern verbinden, zum Beispiel Kuhglocken, Wassergeräusche, Gesprächsfetzen und Musik. Gleichzeitig kann mit dem Sound auch ein Foto des Aufnahmeorts gespeichert werden, und per Geotagging wird markiert, wo in Luzern der Klangsammler aktiv war.

Mit einem Klick gelangen dann alle Informationen zu Tod Machover und seinem Team am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston, die diese Informationen zu einem späteren Zeitpunkt auf der Website des Projekts veröffentlichen. 

Mehr Infos: www.sinfoniefürluzern.ch


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.