Auszeichnung geht erstmals an einen Nichtmusiker 
Engstroem mit Schostakowitsch-Preis geehrt

Engstroem mit Schostakowitsch-Preis geehrt

PM/Codex flores, 30.04.2015

Martin T:son Engstroem, dem Gründer und Direktor des Walliser Verbier Festivals, ist in Moskau vom Yuri-Bashmet-Fonds der Dmitri-Schostakowitsch-Preis überreicht worden. Engstroem ist der erste Nichtmusiker, der mit der Auszeichnung geehrt wird.

Die Feier ist im Puschkin-Museum realisiert worden. Der Preis gilt laut der Medienmitteilung des Verbier Festivals als einer der bedeutendsten Kulturpreise Russlands. Engstroem erhält die Auszeichnung für «sein Engagement für die Musik und die russischen Interpreten.» Er ist der erste Nichtmusiker, dem er zugesprochen worden ist.

Der Yuri Bashmet Fonds wurde von Alexander Mitroshenkov, dem Präsidenten des russischen Kommunikationskonzerns Transcontinental Media, und Sergei Vasiliev, dem CEO der Unternehmensgruppe Video International, ins Leben gerufen.

Frühere Empfänger des Schostakowitsch-Preises sind Tan Dun, Denis Matsuev, Yefim Bronfman, Alexei Ratmansky, Maxim Vengerov, Evgeny Kissin, Natalia Gutman, Olga Borodina, Anne-Sophie Mutter, Viktor Tretiakov, Valery Gergiev, Thomas Quasthoff und Gidon Kremer.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.