Scala-Direktor Pereira adaptiert Modell der Zürcher «Traviata» im Hauptbahnhof 
«L’elisir d’amore» am Mailänder Flughafen

«L’elisir d’amore» am Mailänder Flughafen

22.04.2015

Oper im Hauptbahnhof gab's 2008 in Zürich schon, mit einer vom Fernsehen multimedial begleiteten «Traviata». Der Scala-Leiter Alexander Pereira will nun noch einen draufgeben und in Mailand am Flughafen Malpensa in vergleichbarer Weise Oper spielen.

Geplant sein soll im September 2015 die Oper «L’elisir d’amore» von Gaetano Donizetti. Dies habe Pereira am Montag bei der Einweihung neuer Räumlichkeiten des Flughafens angekündigt, schreibt das luxemburger Fachmazagin Pizzicato. Szenen der Donizetti-Oper sollen episodenartig in verschiedenen Bereichen des Flughafens aufgeführt werden; die gesamte Oper soll genauso wie in Zürich live im Fernsehen übertragen werden.

Das Schweizer Fernsehen hat insgesamt drei derartige Produktionen realisiert: Nach «La Traviata im Hauptbahnhof» in Zürich und «La Bohème im Hochhaus» in Bern präsentierte es «Aida am Rhein» in Basel. «La Bohème im Hochhaus» ist mit dem renommierten Fernsehpreis Goldene Rose ausgezeichnet worden.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.