In der Schweiz lebende Cellistin realisiert in Dresden verschiedene Projekte 
Gabetta Artist in Residence der Dresdner Philharmonie

Gabetta Artist in Residence der Dresdner Philharmonie

Codex flores, 10.09.2015

Die argentinische Cellistin Sol Gabetta mit Wohnsitz im aargauischen Olsberg engagiert sich in der kommenden Saison als Artist in Residence bei den Dresdner Philharmonikern. Ein Schwergewicht bilden dabei dabei die Cellokonzerte von Elgar, Martinů und Saint-Saëns.

Sol Gabetta unterrichtet seit 2005 an der Musik-Akademie Basel. An ihrem Wohnort Olsberg veranstaltet sie ihr eigenes Festival Solsberg. Auch in Dresden ist sie offenbar überaus beliebt: Die meisten ihrer dortigen Auftritte in der kommenden Saison sind bereits jetzt ausverkauft.

Die Dresdner Phiharmonie ist seit 1870 das Sinfonieorchester seiner Heimatstadt. Neben der Pflege des klassisch-romantischen Kernrepertoires hat es sich auch immer dem zeitgenössischen Musikschaffen geöffnet. Davon zeugen unter anderem Aufträge an Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Rodion Schtschedrin, Gija Kancheli und Michael Nyman. Chefdirigent des Orchesters ist seit 2011/12 Michael Sanderling.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.