Daniel Huppert, designierter GMD von Schwerin, wird auch Chefdirigent in Zug 
Zuger Sinfonietta unter neuer Leitung

Zuger Sinfonietta unter neuer Leitung

PM/Codex flores, 16.09.2015

Die Zuger Sinfonietta hat Daniel Huppert, den künftigen Generalmusikdirektor am Theater Schwerin, zum ihrem neuen Chefdirigenten ernannt. Er wird das Amt im Sommer 2016 antreten.

Die Wahl ist nach einem fast zwei Jahre andauernden Auswahlverfahren mit über 270 Bewerbungen erfolgt. In der Saison 2015/16 wird Huppert bereits zwei Konzerte dirigieren: am 8. Dezember 2015 und 30. Januar 2016.

Daniel Huppert studierte zunächst Cello und Dirigieren sowie Musikwissenschaft und Germanistik in Saarbrücken und setzte dann sein Studium in Weimar an der Hochschule für Musik Franz Liszt fort. Danach schloss sich ein Aufbaustudium Konzertexamen an.

2010 gewann er den 2. Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten der Oper Leipzig. Er war Preisträger des Dirigentenwettbewerbs des MDR Sinfonieorchesters Leipzig und gewann 2011 den Internationalen Lutoslawski Wettbewerb für junge Dirigenten in Polen.
Bis Ende 2010 war er als «Assistant du chef d’orchestre» an der Opéra national de Paris (Bastille) engagiert.

Daniel Huppert war Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates. In der Saison 2015/16 wird Daniel Huppert an der Komischen Oper Berlin die Neuproduktion von «Hoffmanns Erzählungen» in der Regie von Barry Kosky dirigieren.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.