Drei hiesige Hornisten reisen nach München 
Schweizer Teilnehmer des ARD-Musikwettbewerbs 2016

Schweizer Teilnehmer des ARD-Musikwettbewerbs 2016

Codex flores, 20.07.2016

Aus 345 Bewerbungen hat eine Vorjury in den Kategorien Kontrabass, Horn, Harfe und Steichquartett 199 Teilnehmende für den ARD-Musikwettbewerb 2016 ausgewählt, darunter drei Hornisten aus der Schweiz.

Die höchste Bewerberzahl mit 127 gab es im Fach Kontrabass, das zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder im Wettbewerb vertreten ist. Die drei Schweizer Hornisten sind Ivo Dudler, Claudio Flückiger und Dominik Zinsstag. Als frankoschweizerische Teilnehmerin wird Milena Viotti aufgeführt.

Den Auftakt machen am Montag, 29. August, die Harfenistinnen und Harfenisten im Grossen Saal der Hochschule für Musik und Theater München. Die ersten der insgesamt vier Wettbewerbsrunden in den Kategorien Kontrabass und Streichquartett beginnen am 31. August und 2. September in den Studios 1 und 2 des Bayerischen Rundfunks, die Kategorie Horn startet am 3. September im Carl-Orff-Saal im Gasteig.

Ab den Semifinalen werden die Musiker prominent vom Münchener Kammerorchester (ohne Dirigent) und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Constantin Trinks begleitet.

Der 65. Internationale Musikwettbewerb der ARD geht mit den drei Preisträgerkonzerten am Mittwoch, 14., Donnerstag, 15., und Freitag, 16. September zu Ende. Die ausgezeichneten Musikerinnen und Musiker präsentieren im Prinzregententheater und im Herkulessaal der Münchner Residenz ein eigens für die Konzerte konzipiertes Programm.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.