Leiter des Zürcher Tonhalle-Orchesters verlässt das Ensemble Ende Saison 17/18 
Keine Vertragsverlängerung für Bringuier

Keine Vertragsverlängerung für Bringuier

PM/Codex flores, 17.08.2016

Lionel Bringuier, der Chefdirigent und Musikalische Leiter des Zürcher Tonhalle-Orchesters und die Tonhalle-Gesellschaft Zürich haben «gemeinsam entschieden, den Vertrag, der noch bis Ende Saison 2017/18 dauert, auslaufen zu lassen».

Laut der offiziellen Mitteilung der Tonhalle-Gesellschaft Zürich «freuen sich der Vorstand und die Geschäftsleitung über die weitere Zusammenarbeit mit Lionel Bringuier in den kommenden zwei Jahren und über die gemeinsamen Herausforderungen und Chancen am neuen Spielort in Zürich West ab 2017/18».

Lionel Bringuier hat das Amt in Zürich 2014 von David Zinman übernommen. Bisherige gemeinsame Höhepunkte seien unter anderem die Uraufführung des Orchesterwerks «Karawane» von Esa-Pekka Salonen zum Saisonstart 2014/15 gewesen, die Einspielung sämtlicher Orchesterwerke Maurice Ravels bei der Deutschen Grammphon sowie die beiden erfolgreichen Europa-Tourneen mit Wiedereinladungen, schreibt die Tonhalle-Gesellschaft.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.