Angebot an das Bach-Archiv Leipzig gilt bis Ende 2016 
Sacher Stiftung verkauft Bach-Manuskript

Sacher Stiftung verkauft Bach-Manuskript

PM/Codex flores, 19.08.2016

Die Basler Paul Sacher Stiftung will das bedeutende Manuskript der Bach-Kantate BWV 20, «O Ewigkeit, du Donnerwort», dem Leipziger Bach-Archiv verkaufen. Bis zum Ende des Jahr 2016 offeriert sie dem Archiv das Dokument exklusiv für 1,98 Millionen Euro.

Nach Bachs Tod ging das originale Stimmenmaterial der Kantate laut dem Bach-Archiv Leipzig in den Besitz der Thomasschule über. Es wird heute im Bach-Archiv Leipzig aufbewahrt. Die Partitur hingegen sei im frühen 19. Jahrhundert in Berlin aufgetaucht und habe im Jahre 1917 von Henri Hinrichsen für die Musikbibliothek Peters erworben werden können.

Nach der Ermordung Hinrichsens in Auschwitz nahm sein Sohn Walter die Partitur 1945 an sich und brachte sie nach New York. 1982 wurde sie von Paul Sacher auf einer Auktion der Firma Sotheby’s für seine Sammlung in Basel erworben. Die mit zwölf Blättern aussergewöhnlich umfangreiche Partitur dokumentiert Bachs schöpferischen Prozess besonders instruktiv und detailliert. Sie sei dadurch für die Erforschung seiner Schaffensweise und Revisionstätigkeit ausserordentlich wertvoll, schreiben die Leipziger.

Durch die Hilfe öffentlicher Fördermittelgeber sowie privater Unterstützerinnen und Unterstützer konnte die Stiftung Bach-Archiv bereits rund 1,5 Millionen Euro für den Erwerb der «um ein Vielfaches wertvolleren Handschrift» zusammenbringen. Für die Finanzierung der verbleibenden rund 500'000 Euro bittet das Archiv um Spenden.

Mehr Infos: www.bach-leipzig.de/de/bach-archiv/o-ewigkeit-du-donnerwort


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.