Jurassischer Bariton im Oktober nach Gütersloh eingeladen 
Alexandre Beuchat in Neue-Stimmen-Endrunde

Alexandre Beuchat in Neue-Stimmen-Endrunde

Codex flores, 23.08.2017

Der jurassische Bariton Alexandre Beuchat ist formell der einzige Schweizer in der Endrunde des renommierten Neue-Stimmen-Wettberbs, der im Oktober durchgeführt wird. Er tritt in Gütersloh gegen 41 Mitbewerberinnen und -bewerber an.

Der in Courtételle geborene Beuchat absolvierte im Sommer 2016 seinen Master of Arts in Performance an der Hochschule Luzern - Musik bei Barbara Locher. Ein Vorstudium als Violonist, Unterricht bei Wicus Slabbert und Edith Lienbacher sowie Meisterkurse bei Margreet Honig, Klaus Mertens und Ton Koopman ergänzten seine bisherige musikalische Ausbildung. In der Spielzeit 2015/16 gehörte er fest zum Ensemble des Luzerner Theaters.

Der internationale Gesangswettbewerb Neue Stimmen der Bertelsmann Stiftung wurde 1987 von der Mäzenin Liz Mohn initiiert. Er gilt als eine der international wichtigsten Nachwuchsplattformen für das Opernfach. Junge Opernsängerinnen und -sänger können den Wettbewerb nutzen, um Kontakte zu Jury-Mitgliedern, Intendanten und Agenten zu knüpfen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.