Schweizer Beitrag für Peking steht fest 
Hefti-Werk an den ISCM World Music Days 2018

Hefti-Werk an den ISCM World Music Days 2018

PM/Codex flores, 19.02.2018

Der Schweizer Komponist David Philip Hefti wurde mit dem Werk «A la recherche...» für Klarinette, Viola und Klavier von der Jury der ISCM World Music Days 2018 als Schweizer Vertretung des Festivals gewählt.

Die ISCM World Music Days ist das jährlich stattfindende Festival der 1922 gegründeten Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (International Society for Contemporary Music) und findet 2018 vom 19. bis 26. Mai in Peking statt. Gastgeber ist das Beijing Modern Music Festival. Die zur Auswahl stehenden Werke werden von den 65 Länder-Sektionen eingereicht und der Festivaljury unterbreitet.

Die Eingaben der Schweizer Gesellschaft für Neue Musik SGNM/SSMC - in diesem Jahr Werke von Isabel Klaus, Beat Gysin, Daniel Zéa und David Philipp Hefti - koordinierte ihr Vizepräsident Nicolas Farine.

Hefti ist 1975 in St. Gallen geboren und studierte Komposition, Dirigieren, Klarinette und Kammermusik in Winterthur, Zürich und Karlsruhe bei Wolfgang Rihm, Wolfgang Meyer und Elmar Schmid. Wichtige Impulse erhielt er zudem von Cristóbal Halffter und Rudolf Kelterborn.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.