Mitinitiator der Berner Sinfonietta Mosaique in Italien erfolgreich 
Balatsinos gewinnt dritten Preis in Brescia

Balatsinos gewinnt dritten Preis in Brescia

PM/Codex flores, 16.03.2018

Der Wahlthuner Georgios Balatsinos hat beim Dirigierwettbewerb Città di Brescia – Giancarlo Facchinetti für Neue und zeitgenössische Musik den dritten Preis gewonnen.

Insgesamt 36 Dirigenten aus der ganzen Welt waren aus über 120 Bewerbern für die Teilnahme am 4-tägigen Wettbewerb in Brescia ausgewählt worden. Der Wettbewerb zu Ehren des letztes Jahr verstorbenen italienischen Dirigenten und Komponisten Giancarlo Facchinetti wurde zum ersten Mal durchgeführt und wird nun alle zwei Jahre stattfinden. Als Preisträger wird der 34-Jährige Balatsinos in der kommenden Saison mehrere Konzerte des Dedalo Ensembles in Italien und Rumänien leiten dürfen.

Der aus Griechenland stammende Dirigent Georgios Balatsinos hat sich in der Schweiz als innovativer Jugendorchesterleiter einen Namen gemacht. Er ist zudem Mitinitiator der dezentral im Kanton Bern aktiven Sinfonietta Mosaique. Momentan dirigiert er an der Griechischen Nationaloper in Athen die Zauberflöte in der Inszenierung von Barrie Kosky.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.