Ausgezeichnet werden eine Saxophonistin, ein Geiger und ein Schlagzeuger 
Fritz-Gerber-Awards 2018 vergeben

Fritz-Gerber-Awards 2018 vergeben

PM/Codex flores, 20.06.2018

Die Saxophonistin Sara Zazo Romero, der Geiger Alexandre Guy und der Schlagzeuger Thomas Soldati werden mit dem Award der Fritz-Gerber-Stiftung ausgezeichnet. Mit diesem Preis werden junge, hochbegabte Musikerinnen und Musiker im Bereich der zeitgenössischen, klassischen Musik gefördert.

Die drei erhalten je ein Preisgeld von je 10'000 Franken und ein Stipendium in Form einer Teilnahme an der Lucerne Festival Academy im Wert von weiteren 10’000 Franken. Der Lucerne Festival Academy-Fonds der Stiftung Freunde von Lucerne Festival erhält 2018 darüber hinaus von Renate und Fritz Gerber eine ausserordentliche Spende von 500'000 Franken.

Die 1989 in Madrid geborene Saxophonistin Sara Zazo Romero komplettierte 2017 ihren Master im Fach Pédagogie Instrumentale an der Haute École de Musique de Lausanne, zuvor hatte sie dort bereits ihren Master im Fach Interprétation musicale abgeschlossen.

Der französische Geiger Alexandre Guy wurde 1995 in La Rochelle geboren. Er absolvierte den Master of Arts in Music Performance an der Haute École de Musique de Genève. Mit dem 2016 gegründeten Meteorôs Quintett gewann er 2017 und 2018 den ersten Preis des Kammermusik-Wettbewerbs der Norwegischen Musikhochschule in Oslo.

Der Schweizer Schlagzeuger Thomas Soldati wurde 1996 in Vercorin geboren. Er studiert momentan an der Haute École de Musique de Genève und nahm an Meisterkursen unter anderem mit der Komponistin und Marimbaphon-Spielerin Keiko Abe und dem Schlagzeuger Peter Sadlo teil.

Über die Lucerne Festival Academy erfolgte zum vierten Mal die Ausschreibung des «Fritz-Gerber-Awards». Nebst der Bewerbung der Musikerinnen und Musiker auf die offene Ausschreibung wurden Empfehlungen von Hochschulen und bekannten Künstlern entgegengenommen. Die Jury bestand auch in diesem Jahr aus Michael Haefliger, Intendant von Lucerne Festival, Komponist und Dirigent Heinz Holliger sowie Dozenten der «Teaching Faculty» der Akademie. Zur Teilnahme am Award berechtigt sind junge Künstler bis 28 Jahre, die das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder seit mindestens fünf Jahren in der Schweiz leben.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.