Geschäftsführer hat auf 30. Juni 2019 gekündigt 
Schneider verlässt das Künstlerhaus Boswil

Schneider verlässt das Künstlerhaus Boswil

PM/Codex flores, 14.01.2019

Nach fast 13 Jahren Tätigkeit verlässt Geschäftsführer Michael Schneider das Künstlerhaus Boswil per 30. Juni 2019. Der Aarauer Kulturmanager, Komponist und Musikwissenschaftler hat sich laut der Mitteilung des Künstlerhauses entschieden, nochmals eine neue berufliche Herausforderung zu suchen.

Schneider habe das Künstlerhaus Boswil seit 2006 als Kulturinstitution geleitet, «den Betrieb modernisiert, weiter ausgebaut und die Ausstrahlung auf allen Ebenen nachhaltig positiv geprägt». In seine Zeit als Geschäftsführer fallen die Etablierung des Künstlerhauses Boswil als Zentrum für Klassische Musik, die Verankerung als Aargauer Kulturleuchtturm und die Erneuerung der Infrastruktur durch Bauprojekte.

Der Stiftungsrat bedauert laut der offiziellen Mitteilung den Entscheid seines Geschäftsführers sehr und dankt ihm «für seine langjährige, ausserordentlich wertvolle Arbeit». Der Stiftungsrat sucht für das Künstlerhaus wiederum eine Gesamtleitung, um die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weiterzuführen.

Das Zentrum für klassische Musik Künstlerhaus Boswil , zu der in Boswil die Alte Kirche sowie weitere Liegenschaften gehören, wird von einer privaten Stiftung getragen. Es veranstaltet ein Festival, Meisterkonzerte sowie weiteren Veranstaltungen. Ein Akzent liegt auf der Neuen Musik und im Bereich der musikalischen Jugendförderung: Mit dem Ensemble Boswil für Neue Musik, dem Jugend-Sinfonieorchester Aargau und dem Jugendorchester Freiamt ist das Künstlerhaus im Bereich der Orchestererziehung Träger dreier eigener Ensembles.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.