Preise in den Kategorien Interpretation und Open Space 
Auszeichnungen des Concours Nicati 2019

Auszeichnungen des Concours Nicati 2019

PM/Codex flores, 04.09.2019

Im Rahmen des Concours Nicati sind der Erste Preis sowie der Publikumspreis in der Kategorie «Interpretation» an das Concept Store Quartet verliehen worden, der zweite dem Duo Klexs. Den Preis der neuen Kategorie «Open Space» gewann das Kollektiv IиTERиATIOиAL Totem. Die vier Preise sind mit insgesamt 45'000 Franken dotiert.

Die Mitglieder Alicja Pilarczyk (Violine), Pablo González Balaguer (Saxophon), Nejc Grm (Akkordeon) und Guillem Serrano (Schlagzeug) des Concept Store Quartet arbeiten seit September 2018 zusammen und haben sich in kürzester Zeit im deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht. Sie geben alle erarbeiteten Werke selbst in Auftrag.

Léa Legros-Pontal (Viola) und Silke Strahl (Saxophon) widmen sich als Duo Klexs seit 2016 der zeitgenössischen und experimentellen Musik und setzen sich für die Erweiterung ihres Repertoires ein.

Den mit 15'000 Franken dotierten Preis der erstmals durchgeführten Kategorie «Open Space» gewann das in Zürich ansässige Kollektiv IиTERиATIOиAL Totem (Léo Collin, Nuriya Khasenova, Kay Zhang). Ferner konnten sich Stanislas Pili und das Duo Eventuell mit Manuela Villiger und Vera Wahl über eine «Erwähnung der Jury» freuen.

Der Concours Nicati hat zum Ziel, junge Persönlichkeiten im Alter von 18 bis 35 Jahren, die für die zeitgenössische Musik einstehen, zu entdecken und zu fördern. Der Wettbewerb wird von der Association du Concours Nicati ausgetragen. Sie pflegt enge Partnerschaften mit der Fondation Nicati–de Luze sowie mit dem Fachbereich Musik der Hochschule der Künste Bern HKB.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.