Kulturpreis der Bürgi-Willert-Stiftung 2020 
Lüthi und Grimes ausgezeichnet

Lüthi und Grimes ausgezeichnet

PM/Codex flores, 20.02.2020

Der mit 50'000 Franken dotierte Kulturpreis der Bürgi-Willert-Stiftung geht dieses Jahr zu gleichen Teilen an die beiden Berner Musikerinnen Shirley Grimes und Meret Lüthi.

Die aus Irland stammende Sängerin und Songwriterin Shirley Grimes trägt seit Jahrzehnten zum kulturellen Leben in der Region Bern bei. Ihre musikalische Vielseitigkeit hat sie in verschiedenen Bands eingebracht, gleichzeitig hat sie aber auch viele eigene Projekte realisiert.

Die Berner Geigerin Meret Lüthi hat in den letzten zwölf Jahren das Berner Orchester für Alte Musik «Les Passions de l’Ame» aufgebaut und in der internationalen Musikszene positioniert. Dazu hat sie zahlreiche barocke Werke entdeckt und öffentlich aufgeführt oder aufgenommen.

Seit 1992 richtet die Bürgi-Willert-Stiftung alle zwei Jahre einen Kulturpreis aus. Dieser geht an Personen, die das Berner Kulturleben seit Jahren bereichern.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.