Schweizer Erstaufführung nach 73 Jahren 
Wiederentdeckte Ammann-Messe

Wiederentdeckte Ammann-Messe

PM/Codex flores, 03.02.2020

Anlässlich der Heiligsprechung von Niklaus von Flüe wurde 1947 in Rom eine zwölfstimmige Messe des Schweizer Komponisten Benno Ammann uraufgeführt. Das Werk, das in der Folge in Vergessenheit geriet, ist von den Balser Madrigalisten wieder entdeckt worden.

Die Messe Ammanns (1904–1986) wurde in Rom anlässlich der Heiligsprechung von Niklaus von Flüe  uraufgeführt. Ihre Bedeutung wird nach Einschätzung der Basler Madrigalisten «schweizerisch und international ausserordentlich hoch bewertet und in Fachzeitschriften vorbesprochen». Es handle sich, nach der Entdeckung von Frank Martins Messe, um den bedeutendsten Fund der letzten Jahre, was die Messevertonungen Mitte des 20. Jahrhunderts der Schweiz betreffe.

Die Basler Madrigalisten realisieren nun die Schweizer Erstaufführung von Ammanns Missa «Defensor Pacis» ad 6–12 voces inaequales in honorem Sancti Nicolai Helvetii Eremitae, die im Palestrina-Stil als Höhepunkt in dessen kirchenmusikalischem Schaffen gilt.

Mehr Infos:
www.basler-madrigalisten.ch


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.