Chefdirigent des Berner Symphonieorchesters legt Stab 2021 nieder 
Mario Venzago gibt Berner Amt ab

Mario Venzago gibt Berner Amt ab

PM/Codex flores, 06.05.2020

Nach elf Spielzeiten an der Spitze des Berner Symphonieorchesters als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter für das Konzertwesen gibt Mario Venzago diese Position im Sommer 2021 auf, um sich «neuen Aufgaben und Herausforderungen zu widmen».

Venzago begleitete die Zusammenführung des Orchesters mit dem Stadttheater unter dem Dach von Konzert Theater Bern und während der Umbauphase der Heimat des Orchesters, dem Konzertsaal im Casino Bern. In seine Ära fallen überdies Konzert-Tourneen in Deutschland, England und China sowie CD-Aufnahmen (Othmar Schoeck, Anton Bruckner und Robert Schumann). Der Stiftungsrat unter Vorsitz der Präsidentin Nadine Borter zeichnet Venzago mit dem Titel des Ehrendirigenten aus.

Die BSO-Geschäftsleitung wird die Spielzeit 2021/22 in der Konzertsparte ausschliesslich mit Gastdirigaten bestreiten. Für die Gestaltung des Konzertprogramms 2021/22 ist eine Kommission von Orchestermitgliedern zuständig. Bis zur Wahl eines neuen Chefdirigenten oder einer neuen Chefdirigentin wird diese vom designierten Intendanten Florian Scholz geleitet.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.