Opernhaus des Jahres 
Kritiker zeichnen Grand Théâtre de Genève aus

Kritiker zeichnen Grand Théâtre de Genève aus

PM/Codex flores, 30.09.2020

Der Titel Opernhaus des Jahres geht 2020 zu gleichen Teilen an das Grand Théâtre de Genève und die Oper Frankfurt. Beide Häuser wurden in der Umfrage der «Opernwelt» unter 43 Kritikern ausgezeichnet.

Das Grand Théâtre de Genève wird seit 1962 durch das Orchestre de la Suisse Romande bespielt. Jede Saison werden in der Regel acht Opern (die meisten Eigenproduktionen), zwei bis drei Ballette und ein paar andere Musikstücke aufgeführt. Intendant ist Aviel Cahn.

Opernwelt, eine Berliner Fachzeitschrift für Musiktheater, ermittelt jährlich für die zurückliegende Spielzeit unter anderem die besten Opernhäuser, Produktionen, Sänger, Regisseure, Chöre Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Zur Umfrage, die in der Fachwelt Renommee geniesst, werden jeweils rund 50 Opernkritiker aus verschiedenen Ländern befragt.

Die Auszeichnung wird jährlich im Anfang Herbst zum Abschluss der Spielzeit veröffentlicht. Zuletzt wurde aus der Schweiz das Theater Basel mehrfach ausgezeichnet (2009 und 2010 Opernhaus des Jahres).


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.