Schweizer übernimmt im Herbst 2021 die Nachfolge von Milko Kersten 
Engeli leitet Sachsens Landesjugendorchester

Engeli leitet Sachsens Landesjugendorchester

PM/SMZ_WB, 23.10.2020

Der Schweizer Dirigent Tobias Engeli übernimt die Leitung des Landesjugendorchesters Sachsen (LJO). Er folgt in dem Amt im Herbst 2021 auf Milko Kersten. Der Vertrag läuft zunächst über zwei Jahre, mit der Option auf Verlängerung.

Engeli absolvierte nach dem Cellostudium in Winterthur und Hamburg eine Dirigentenausbildung an der Hochschule für Musik Hamburg. Er amtet heute als Kapellmeister an der Leipziger Oper und dirigiert regelmässig das Gewandhausorchester zu Leipzig und das Orchester der Musikalischen Komödie.

Das Landesjugendorchester Sachsen ist seit 1992 die Anlaufstelle für den ambitionierten Orchesternachwuchs aus Sachsen. In zwei Probephasen im Jahr werden abwechselnd mit dem künstlerischen Leiter und ständig wechselnden Gastdirigenten auf professionellem Niveau Programme einstudiert, die alle stilistischen Bereiche abdecken.

Die einzelnen Stimmgruppen arbeiten dabei mit Dozenten aus renommierten sächsischen Orchestern zusammen, wie der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig oder der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.