Blockflötistin setzt sich gegen drei Ensemble und einen weiteren Solisten durch 
Sobbe gewinnt Prix Credit Suisse Jeunes Solistes

Sobbe gewinnt Prix Credit Suisse Jeunes Solistes

PM/SMZ_WB, 08.12.2020

Der Prix Credit Suisse Jeunes Solistes 2021 geht an die Blockflötistin Lea Sobbe. Mit ihrem Konzertvortrag setzte sich die Musikerin gegen drei Ensemble und einen weiteren Solisten durch.

Die 26-jährige Lea Sobbe spezialisiert sich zurzeit in einem weiterführenden Master bei Katharina Bopp an der Schola Cantorum Basiliensis, wo sie zuvor mit Auszeichnung ihr erstes Masterstudium bei Conrad Steinmann abgeschlossen hat. 2019 erhielt sie den Studienpreis des Migros-Kulturprozent und gemeinsam mit ihrem Ensemble Amaconsort den BR-Klassik-Sonderpreis des Deutschen Musikwettbewerbs.

Der seit 2001 verliehene Prix Credit Suisse Jeunes Solistes ist eine Initiative von Lucerne Festival, der Konferenz Musikhochschulen Schweiz (KMHS) sowie der Credit Suisse Foundation. Er wird alle zwei Jahre an eine hochbegabte junge Musiker­persönlichkeit verliehen. Die Auszeichnung ist mit 25'000 Franken dotiert und mit einem Auftritt im Rahmen der Reihe Debut bei Lucerne Festival verbunden. Das Konzert von Lea Sobbe findet am 17. August 2021 während des Sommer-Festivals statt.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.