Bislang unbekanntes Dokument geht für 130'000 Euro in die USA 
Mozart-Manuskript in Berlin versteigert

Mozart-Manuskript in Berlin versteigert

PM/SMZ_WB, 20.04.2021

Ein Mozart-Manuskript ist vom Berliner Auktionshaus J.A. Stargardt für 130 000 Euro an einen privaten Bieter aus den USA versteigert worden. Es enthält Violinstimmen für Orchestertänze und Entwürfe für ein Konzert.

Das Manuskript enthält die vollständige erste Violinstimme für zwei Orchestertänze, Nr. 4 der Fünf Kontretänze KV 609, und Nr. 1 der Zwei Quadrillen (Menuette mit Kontretänzen) KV 463 (448c) sowie drei Entwürfe für das Programm seines berühmten Konzerts im alten Wiener Burgtheater vom 23. März 1783. Das Manuskript scheint der Mozart-Forschung unbekannt und in der Literatur nicht verzeichnet zu sein.

Das Dokument stammt laut dem Auktionshaus aus einer deutschen Privatsammlung des 19. Jahrhunderts. Aufgearbeitet wurde es von John Arthur, Perranwell Station, Grossbritannien.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.