Tonhalle Zürich und Kongresshaus eröffnen Anfang September  
Glanz und Brillanz nach Umbau

Glanz und Brillanz nach Umbau

PM/SMZ, 18.06.2021

Nach vierjähriger Renovation laden die Tonhalle Zürich und das Kongresshaus am 4. und 5. September die Öffentlichkeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten ein. Billette können online reserviert werden.

Hochstehende Event-Technologie und Klimaneutralität setzen laut Medienmitteilung vom 16. Juni neue Massstäbe. Die Entfernung des Panoramasaals sei die markanteste bauliche Änderung – vom Konzertfoyer aus hat das Publikum nun «wieder freie Sicht auf See und Berge». Die klangliche Brillanz habe wieder hergestellt werden können – «über die Jahre nämlich hat die akustische Strahlkraft des ursprünglichen Saals deutlich abgenommen. Die Restaurierung der Grossen Tonhalle, eines der grössten Restaurierungsvorhaben in der Schweiz, verfolgte das Ziel einer Annäherung an den Zustand von 1895. Die Echtvergoldungen, die Stuckmarmoroberflächen der Säulen, die Kronleuchter und die auf Leinwand gemalten Deckenbilder aus dieser Zeit lassen den Saal heute wieder glänzen. Technisch ist ein audiovisuelles Studio hinzugekommen, das den Bedürfnissen nach Streamings bestens gerecht wird. Neu in der Grossen Tonhalle ist auch ihre Orgel: In den Ateliers des Orgelbauers Kuhn AG in Männedorf ist sie auf die Bedürfnisse der renovierten Tonhalle Zürich zugeschnitten worden. Als Solistin und zugleich hervorragendes, modernes Orchesterinstrument ist sie agil einsetzbar und klanglich eine Hommage an den Saal.»

Das Tonhalle-Orchester spielt noch bis zum Saisonende am 2. Juli in der Tonhalle Maag. Die Eröffnungskonzerte in der Tonhalle finden am 15. und 16. September statt, derr Vorverkauf beginnt am 23. August.

Schon am 4. und 5. September ist das Publikum eingeladen, die frisch renovierten Räume zu besichtigen. Anmelden kann man sich über die Website www.seeyouamsee.ch
 

Image
Freie Sicht aus den Fenstern des Konzertfoyer nach der Entfernung des Panoramasaals.

Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.