Roche Commissions 2022 und Roche Young Commissions 2023 
Violinkonzert von Adès für Mutter

Violinkonzert von Adès für Mutter

PM/SMZ_WB, 06.09.2021

Den elften Kompositionsauftrag der «Roche Commissions» erhält der britische Komponist Thomas Adès, sein Werk soll im Sommer 2022 im Rahmen von Lucerne Festival uraufgeführt werden. Adès hat angekündigt, ein Violinkonzert für Anne-Sophie Mutter zu schreiben.

Seit 2003 wird im Rahmen der «Roche Commissions» alle zwei Jahre ein Werk an eine weltweit renommierte Persönlichkeit in Auftrag gegeben. Die Wahl erfolgte durch Roche auf Vorschlag der künstlerischen Leitung von Lucerne Festival. Thomas Adès folgt auf Rebecca Saunders und Sir Harrison Birtwistle, Chen Yi, Hanspeter Kyburz, George Benjamin, Toshio Hosokawa, Matthias Pintscher, Unsuk Chin, Olga Neuwirth und Peter Eötvös.

Ebenfalls in diesem Sommer werden die Kompositionsaufträge der «Roche Young Commissions» vergeben, diese gehen traditionell an zwei junge Komponistentalente. Hovik Sardaryan und David Moliner wurden ausgewählt, ihre Werke gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter der Akademie, Wolfgang Rihm, und Musikern des Academy-Netzwerks 2022 zu erarbeiten, zu proben und dann im Rahmen des Sommer-Festivals 2023 zur Uraufführung bringen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.