Herzversagen mit 87 Jahren nach einer Operation  
Tod des Waadtländer Dirigenten Michel Corboz

Tod des Waadtländer Dirigenten Michel Corboz

PM/SMZ_WB, 07.09.2021

Der Waadtländer Dirigent und Komponist Michel Corboz ist mit 87 Jahren nach einer Operation einem Herzversagen erlegen.

Laut der Mitteilung des Kantons Waadt studierte Corboz Gesang und Komposition in Fribourg und vervollständigte seine Ausbildung in Genf und Lissabon. Er gründete in jungen Jahren das Ensemble vocal de Lausanne und das Ensemble instrumental de Lausanne. Einen Namen machte er sich vor allem mit Aufführungen von Vokalwerken von Komponisten wie Brahms, Mendelssohn, Rossini oder Schubert.

International beachtet wurden in den 1960er-Jahren unter anderen seine Einspielungen von Monteverdis  Oper L 'Orfeo und des Magnificat von Johann Sebastian Bach. Corboz gewann 1990 den Grand Prix de la Fondation vaudoise pour la promotion et la création artistiques, 2001 den Prix de la Fondation Pierre et Louisa Meylan und 2003 den Prix de la Ville de Lausanne.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.