Neumz dokumentiert vollständigen Zyklus gregorianischer Choräle 
Langzeit-Onlineprojekt zur Gregorianik

Langzeit-Onlineprojekt zur Gregorianik

PM/SMZ_WB, 03.08.2022

Über drei Jahre ist ein vollständiger Zyklus gregorianischer Choräle, gesungen von Benediktinerinnen der Abtei von Notre-Dame de Fidélité de Jouques, aufgenommen worden. Die rund 10'000 Teile können nun im Internet abgehört werden.

Initiant der Projektes Neumz ist der Amerikaner John Anderson, Gründer des Labels Odradek Records, in langfristiger Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Benediktinerinnen der Abtei Notre-Dame de Fidélité von Jouques in der französischen Provence, wo John Andersons Tante lebte. Die Gemeinde in Jouques besteht seit 2017 aus 45 Schwestern im Alter von 26 bis 85 Jahren.

Das Aufnahmeprojekt beinhaltet das gesamte gregorianische Repertoire mit Tausenden von unterschiedlichen Gesängen, was einem Volumen von mehr als 7000 CDs entspricht. Jeder Gesang wird mit der von Franco von Köln (Musiktheoretiker des 13. Jahrhunderts) entwickelten Partitur in Quadriquartas, dem lateinischen Text und seiner Übersetzung in die Sprache des Lesers synchronisiert.

Die Inhalte des Psalters, Lektionars, Collectariums, Antiphonariums, des Responsoriums und des Graduale werden zu einem multimedialen Liber Digitalis des 21. Jahrhunderts zusammengefasst. Der Name Neumz ist vom lateinischen Neuma abgeleitet: Zeichen, die einen oder mehrere Laute in Notation darstellen.

Webseite des Projekts: https://neumz.com/


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.