Wettbewerb wird fester Bestandteil des Zurich Film Festival 
Engagement für die Filmmusik der Zukunft

Engagement für die Filmmusik der Zukunft

pd/SMZ, 09.04.2013

Der 2012 erstmals veranstaltete Internationale Filmmusikwettbewerb wird fester Bestandteil des Zurich Film Festival und künftig alternierend in einem Festival-Kino und der Tonhalle Zürich über die Bühne gehen.

Gemäss einer Medienmitteilung des Zurich Film Festival sind Komponistinnen und Komponisten aus aller Welt eingeladen, einen Score zum Kurzfilm Reign of death (2009, Matthew Savage) einzureichen, der ab dem 15. April 2013 zum Download bereit steht. Die fünf besten Beiträge werden am 27. September im Rahmen eines Filmmusik-Konzerts vom Zürcher Kammerorchester und dem Zurich Jazz Orchestra unter der musikalischen Gesamtleitung von André Bellmont in den Arena Cinemas im Sihlcity uraufgeführt. Eine internationale Jury wird am selben Abend aus diesen Beiträgen die Gewinnerkomposition auswählen. Sie wird mit dem mit 10 000 Franken dotierten Goldenen Auge «Beste internationale Filmmusik 2013» ausgezeichnet.

Auf Anhieb ein Erfolg
Der Erfolg des im Rahmen des 8. Zurich Film Festival (ZFF) erstmals durchgeführten Kompositionswettbewerbs für Filmmusik übertraf alle Erwartungen. 145 Komponistinnen und Komponisten aus 27 Ländern hatten sich mit einem Score zum Schweizer Animationsfilm Evermore beworben. Das Goldene Auge ging schliesslich an den jungen Basler Schlagzeuger und Komponisten Michael Künstle.
Nicht nur das internationale Echo hat das Zurich Film Festival dazu bewogen, diesen Spezial-Wettbewerb zum festen Bestandteil des Rahmenprogramms zu machen. Vorrangiger Beweggrund für die Etablierung des Kompositionswettbewerbs ist der Respekt vor einem weitherum verkannten Musik-Genre und seiner Macher. Denn der Soundtrack ist ein Faktor mit hohem künstlerischem Anspruch, der auf wesentliche Weise Tonalität, Atmosphäre und den emotionalen Impetus eines Films bestimmt.
Das Engagement für die Filmmusik verbindet die Partner, die zusammen mit dem Zurich Film Festival den Kompositionswettbewerb tragen. Dazu zählt auch das Tonhalle-Orchester Zürich, in dessen Spielstätte und mit dessen Beteiligung der Wettbewerb ab 2014 jedes zweite Jahr durchgeführt werden wird. Als weitere Mitveranstalterin eine tragende Rolle hat das Forum Filmmusik, die professionelle Schweizer Plattform für Musik in den Medien.

Wettbewerbs-Modalitäten 2013
Die Wettbewerbsteilnehmer müssen ihre Unterlagen bis zum 30. Juni 2013 einreichen (vollständig ausgefülltes Anmeldeformular, MP3-Audiodatei und Partitur). Die Anmeldegebühr beträgt 75 Euro, Schnellentschlossene profitieren bis zum 31. Mai 2013 von einem Early-Bird-Rabatt und bezahlen 50 Euro. Der Wettbewerb steht Personen ab Jahrgang 1973 aus dem In- und Ausland offen. Alle Informationen und Dokumente sind ab sofort abrufbar unter www.filmmusikwettbewerb.ch

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.