2. Rang beim Chorwettbewerb in Marktoberdorf 
Schweizer Jugendchor mit internationalem  Grosserfolg

Schweizer Jugendchor mit internationalem Grosserfolg

PM/SMZ, 27.05.2013

Der Schweizer Jugendchor war zum 13. Internationalen Chorwettbewerb nach Marktoberdorf eingeladen worden. Über die Pfingsttage wurde er in Deutschland mehrfach ausgezeichnet.

Bei seiner ersten Teilnahme am bekanntesten Chorwettbewerb Europas erreichte der Schweizer Jugendchor (SJC) den zweiten Rang, während der Universitätschor von Houston (USA) und der Kammerchor Saarbrücken erstplatziert wurden. Wie der SJC schreibt, begeisterte die Interpretation des abwechslungsreichen Programmes nicht nur die Jury: Das Publikum wählte den Chor sogar auf den ersten Rang. Der Schweizer Jugendchor stand unter der Leitung von Andreas Felber (LU) und Dominique Tille (VD), der einen Spezialpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes (Ilja Panzer: Sometimes I wish) erhielt. Ausserdem wurde am Wettbewerb Carl Rüttis Und wieder rauscht mein tiefes Leben lauter uraufgeführt. Für die Interpretation dieses Werks wurde der Kammerchor Saarbrücken mit dem Sonderpreis der Carl Orff-Stiftung Diessen am Ammersee ausgezeichnet.

Die 10 teilnehmenden Chöre aus Deutschland (2), Serbien, USA (2), Puerto Rico, den Philippinen, Finnland, Frankreich und der Schweiz gaben insgesamt 13 Konzerte in der Region. Die 360 Sängerinnen und Sänger begeisterten über 5000 Zuhörer und über 100 geladene Gäste aus der ganzen Chorwelt. 150 Werke wurden während dem Wettbewerb gesungen, der von sechs Radiostationen aufgenommen und übertragen wurde.

Der Schweizer Jugendchor wurde 1994 von seinem ständigen künstlerischen Leiter Hansruedi Kämpfen, Musikdirektor der Stadt Brig, mitgegründet und zählt über 50 Sängerinnen und Sänger aus 15 Kantonen. Jeweils im November findet das Vorsingen für das folgende Jahr statt. Die Mitglieder sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und proben jeweils ein längeres Konzertprogamm an zwei Wochenenden und einer Probewoche an Ostern. Nächste Konzerte:

Bern, Nydeggkirche, Samstag 8. Juni, 20.00 Uhr
Glarus, Stadtkirche, Sonntag 9. Juni, 17.00 Uhr


 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.