Schweizer Gesangsformation tritt gegen elf Konkurrenten an  
Famm im A-cappella-Wettbewerb Leipzig

Famm im A-cappella-Wettbewerb Leipzig

Codex flores, 11.03.2014

Das reine Frauen-Vokalensemble Famm ist als einzige Schweizer Gruppe an den 8. Internationalen A-cappella-Wettbewerb in Leipzig eingeladen worden. Es tritt gegen Gruppen aus sechs Ländern an.

Aus zahlreichen Bewerbungen, schreibt der Wettbewerb, hätten die Juroren elf Ensembles ausgewählt, die am 15. und 16. Mai um den Leipzig A cappella Award, den amarcord Sonderpreis und einen Publikumspreis singen und am A cappella Workshop mit Matthias Becker teilnehmen können. Die Gewinnergruppe wird ausserdem eingeladen, 2015 ein Konzert beim Festival für Vokalmusik a cappella zu gestalten.

Die Mitglieder von Famm haben sich im Schweizer Jugendchor kennengelernt, fanden als Quartett erstmals im Herbst 2006 zusammen und bestehen in der jetzigen Formation seit dem Sommer 2010. Was ursprünglich als einmaliges Projekt gedacht war, sei auf so viel positive Resonanz gestossen, dass sich das Ensemble entschlossen habe, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, schreibt das Ensemble in seiner Selbstcharakterisierung.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.