Innerschweizer Geigerin folgt auf Florian Walser 
Barbara Betschart übernimmt Roothuus-Führung

Barbara Betschart übernimmt Roothuus-Führung

PM/Codex flores, 13.06.2014

Barbara Betschart wird ab September 2014 die Geschäftsführung des Zentrums für Appenzellische Volksmusik Roothuus übernehmen. Die Innerschweizerin mit Wurzeln in der Appenzellischen Volksmusik ist zur Zeit Geigerin in der Brandhölzler Striichmusig Toggenburg.

Barbara Betschart hat eine dreijährige Diplomhandelsmittelschule und ein klassisches Musik-Studium mit Lehrdiplom absolviert. Sie ist ständige Zuzügerin im Capriccio Barockorchester. Daneben spielt sie in diversen Besetzungen Klassische Musik und Volksmusik, unter anderem auch mit ihrem Mann, dem Schwyzerörgeler Markus Flückiger.
Als ausgebildete Musikschulleiterin führte sie während vier Jahren die kantonale Musikschule Uri. Zuletzt war sie Prorektorin an der Städtischen Musikschule Luzern.

Der bisherige Roothuus-Geschäftsführer Florian Walser hat seine Anstellung auf Ende August 2014 kündigen müssen. Er habe die Stelle 2012 dank einer befristeten 50-Prozent-Pensenreduktion im Tonhalle-Orchester Zürich annehmen könne, schreibt er in der Mitteilung zu der Personalie. Eine weitere Verlängerung dieser Reduktion sei leider nicht möglich gewesen. Da er auf eine Vollzeitbeschäftigung angewiesen sei, sei nur eine Kündigung in Gonten möglich gewesen.

Das Roothuus ist ein Gebäude im Dorfkern von Gonten. Der Name erinnert an die ursprüngliche rote Bemalung. Das historische Gebäude wurde 2006/07 restauriert und für die Zwecke des Zentrums für Appenzellische Volksmusik eingerichtet.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.