Noch bis Mitte Juli 2014 kann Auskunft über Singpraktiken gegeben werden 
Umfrage zur internationalen Chorlandschaft

Umfrage zur internationalen Chorlandschaft

PM/Codex flores, 04.06.2014

Voraussichtlich noch bis Mitte Juli 2014 läuft die Umfrage Singing Europe, mit der erstmals grenzüberschreitende Erkenntnisse zur Praxis wie auch zu den Bedürfnissen von Gesangensembles in ganz Europa gewonnen werden sollen.

Niemand wisse wirklich, wie viele Menschen auf dem Kontinent zusammen singen, in welchen Ländern man welches Repertoire pflegt, wie viel Zeit dem Singen gewidmet wird und so weiter, schreibt der Schott-Verlag. Diese und weitere Fragen zu künstlerischen, demografischen und ökonomischen Aspekten sowie Statistiken und Informationen von Chorverbänden sollen am Ende dazu verhelfen, ein Bild des singenden Europas zu erstellen.

Die Veröffentlichung der Ergebnisse mit einem Vergleich zwischen den verschiedenen Ländern ist für 2015 geplant. Ziel des Projekts ist es ausserdem, eine europaweite Debatte über das Singen anzuregen und die gegenseitige Wahrnehmung beziehungsweise das Kennenlernen singender Gruppen aus verschiedenen Ländern zu fördern.

Allein aus Slowenien liegen mittlerweile fast 700 Antworten vor, die Aufschlüsse über das ganze Land ermöglichen. Jeder, der einem Chor oder einer Gesangsgruppe angehört, ob als Sänger, Dirigentin oder Vorstandsmitglied, ist eingeladen, den kurzen Fragebogen auf www.singingeurope.org in seiner Sprache zu beantworten.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.